Sie sind hier: Home > Geschichte > 
DeutschEnglishFrancais
10.12.2018 : 12:37 : +0100

Home

Ein wenig Geschichte.

Die Gastwirtschaft „Zum Wilden Mann“

in der Getreidegasse 20 im Niederleghof zu Salzburg

vor 777Jahren, also im Jahre 1230 wurde das Haus mit der Nummer 20 erstmals urkundlich erwähnt.

Von 1508 bis 1828 war die Stadt als solches Besitzer der Liegenschaft, in dem sie das Niederleg- und Stapelrecht ausübte. Alle Waren die auf der Salzach verschifft worden waren bzw. auf den Karren über Land zum Verkauf in die Innenstadt sollten, wurden hier gewogen und gelagert und erst hernach zum Verkauf in der Innenstadt freigegeben. Daher auch der Name „Niederleghof“ der bis heute geblieben ist, wie auch das innere und äußere Stadttor die auch heute noch während der Nachtstunden verschlossen werden.

Im Jahre 1884 wurde erstmals das Gasthaus „Zum Wilden Mann“ eröffnet und wird somit seit 123 Jahren als Gastwirtschaft geführt. Der Namensgeber ist die Brunnenfigur des „Wilden Mannes“ der ursprünglich in der Griesgasse 1, also gegenüber des Einganges in den Niederleghof, gestanden hat – heute ist er am Rande des Furthwänglerparkes gegenüber des Festspielhauses zu bewundern, aber auch sieht man sein Antlitz oberhalb des Einganges in unsere Gaststätte.

Der „Wilde Mann“ ist geblieben was er immer war – ein gutbürgerliches Gasthaus für jedermann, in dem „dazug´setzt“ wird wenn, wie meist, zu wenig Platz ist, und wo der „Krawattenträger“ neben dem „Blaumax“ sein Bier und seinen Schweinsbraten genießt, und wo noch miteinander gesprochen wird und man noch Leut´kennen lernt – und das soll auch so bleiben.

In der Nebensaison bietet sich unsere Hochzeitsstube seit je her für vergnügliche Feiern an – Platz ist für 50 Personen, gekocht wird auch oben am besten a la carte, das können wir am besten, und keinem wird was kredenzt was er vielleicht gar nicht haben will.

Telefonisch zu erreichen sind wir meistens unter 0043-662-841787 – wenn sich keiner meldet liegt das daran, dass wir dann sehr wahrscheinlich alle Hände voll zu tun haben uns um die Gäst´zu kümmern die schon da sind – also einfach noch einmal probieren – es lohnt sich !!